Der neue Trend: Posies!

Machst Du noch Selfies? Du solltest wissen, Selfies sind out!

Als Selfie-Liebhaber bist Du laut eines aktuellen Beitrags im Journal of Research in Personality als Instagram-Nutzer, der viele Selfies von sich postet, von deiner Umwelt als weniger sympathisch, weniger aufgeschlossen, weniger verlässlich und weniger erfolgreich empfunden, verglichen mit jenen, die sich eher von anderen fotografieren lassen – Posies statt Selfies ist der neue Trend.

Wer sich vor der Smartphone-Kamera eines Anderen in Pose wirft und das Bild teilt, postet ein Posie. Und wer das tut, wird, so das Ergebnis der Studie, von anderen für sympathischer, selbstbewusster, erfolgreicher, abenteuerlustiger und kontaktfreudiger gehalten als derjenige, der nur Selfies teilt.

Machen Selfies unsympathisch?

Ließ jetzte eiter im neuen Artikel von Michael J. Hußmann in der aktuellen Ausgabe der DOCMA unter: Machen Selfies unsympathisch

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.